_INP

Institut für

Neuzeitliche Pädagogik


Didaktikreport.de     Bildungsreport.de     Psychoreport.de 

ARD wirbt für Schamanentum und fernöstliche Religionen ("Rote Rosen")
Rückfall ins Mittelalter!

Psychoreport

Moderne Psychotechniken

Neue Formen der Gewalt gegen die Seele!

Rote Rosen - Sturm der Liebe  Religiöse Indoktrination! Schauspieler als Missionare fernöstlicher Religion!

hochaktuell !

> YOGA. Was ist Yoga wirklich?

Yogaübungen können zu übernatürlichen Fähigkeiten (den siddhis) und Wahrnehmungen (z. B.. Ohrgeräuschen = Tinnitus), zu schweren Geistesstörungen und zur Vorstellung führen, Gott zu sein (Swami Vivekananda).

7_Moderne Psychotechniken mittel3

Inhalt

4_Meditation und Yoga mittel

Inhalt

3_Hypnose und Entspannung mittel1

Inhalt

6_Moderne Psychoprogramme
11_Psychotherapien

bei amazon

Inhalt

 Inhalt

> MEDITATON. Hilfe und Heilung durch religiöse Praktiken?

Immer und überall wird Meditation als Entspannungs- und Heilmethode angepriesen. Ist das gerechtfertigt oder ist Meditation in Wahrheit ein religiöser Heilsweg mit schlimmen negativen Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele?

> Entspannung und Hypnose - Kontakte zum Unbewussten?

Alternative Krebstherapie / Psychoonkologie: Das Beispiel Simonton

> Das Unbewusste - ein geheimnisvolles Wesen


Hypnose,tiff

Inhalt

Lehrplannewage

Inhalt

Meditation3

Inhalt

Moderner Okkultismus: Neue Psychotechniken im Kindercoaching!


Bibeltreue - Kinder Gottes oder Ungläubige?

 Bibeltreue sind Ungläubige, sie glauben nicht an das WORT GOTTES! Die Schrift fordert, wir sollen die Irrlehren und Irrlehrer aus der Gemeinde verbannen; bibeltreue Kreise werden von Irrlehrern dominiert, die Gläubige nicht zur Wahrheit, sondern in die Irre führen. Die Schrift lehrt: Gott schenkt uns das Heil aus Gnade durch den Glauben an Jesus Christus und sein Erlösungswerk; Bibeltreue sagen, wir müssen uns das Heil erkämpfen. Die Schrift lehrt den Weg der Gnade und des Glaubens und verdammt den Weg des Gesetzes; Bibeltreue verbreiten den Weg des Gesetzes und der Werke. Die Schrift lehrt, Gesetzliche sind nicht unter der Gnade, sie haben nicht den Geist Gottes, den Geist der Liebe und der Wahrheit; Gesetzliche sind meist lieblos oder gar boshaft. Die Schrift lenkt den Blick auf Jesus, unseren alleinigen Erlöser; Bibeltreue lenken den Blick auf die Sünde und auf das Gesetz. Bibeltreue preisen die Gnade und fordern die Erfüllung des Gesetzes. Jesus hatte uns aus der Sklaverei des Gesetzes befreit; Bibeltreue wollen uns unter das Gesetz versklaven. Die Schrift lehrt, Gesetz und Gnade sind zwei Wege, die einander ausschließen. Wer unter dem Gesetz lebt, ist aus der Gnade; wer die Gnade im Glauben annimmt, ist nicht (mehr) unter dem Gesetz. Wer sich am Gesetz orientiert, darf nicht auf Gnade hoffen! Die Schrift sagt klar und deutlich: Niemand wird gerecht durch die Werke des Gesetzes, durch Bekämpfung der Sünde und frommes Tun!

Die Schrift lehrt die gottgewirkte Heiligung durch den Geist Gottes; Bibeltreue predigen die selbstgemachte Heiligung, Heiligung durch eigenes Tun, durch Bemühungen, Anstrengungen, vergeblichen Kampf gegen die Sünde. Die Schrift lehrt, das Heil ist unverlierbar; Bibeltreue sagen, wir können das Heil verlieren durch Sünde und / oder Abfall. Die Schrift lehrt, Wiedergeborene werden durch den Geist Gottes regiert, in Ewigkeit; Bibeltreue sagen, wir können in Sünde, Fleischlichkeit und Weltliebe zurückfallen, geleitet durch den Geist Gottes. Bibeltreue sagen, es gibt viele legitime Sichtweisen; die Schrift, lehrt, es gibt nur eine Wahrheit. Die Schrift verurteilt Kontakte zur Welt der Finsternis; Bibeltreue haben enge Gemeinschaft mit Hexenzirkeln und magischen Praktiken. Die Schrift fordert, wir sollen die “Werke der Finsternis” aufdecken und meiden; Bibeltreue verhindern die Aufklärung über die “Werke der Finsternis” (Okkultismus usw.). Die Schrift sagt, Gott fügt alle Gläubigen zum Leib Christi, zu einer Familie, zusammen; Bibeltreue jagen unbequeme Mahner und Warner aus der Gemeinde und erklären sie für tot.

Die Schrift fordert, wir sollen alle Menschen lieben; Bibeltreue halten die Liebe für eine unwichtige Nebensache; die Schrift erklärt sie zur Hauptsache. Die Schrift fordert, Brüder sollten einander lieben, ehren, achten, helfen, dienen; Bibeltreue haben keine Skrupel, den Ruf und den Dienst für den Herrn zu ruinieren. Bibeltreue unterstützen krasses Unrecht und mobben das Opfer aus der Gemeinde. Kinder Gottes sind freundliche, offene, hilfsbereite und herzliche Menschen, die andere achten, (nur) Gutes tun und niemandem Schaden zufügen; Bibeltreue halten Lieblosigkeit, Kälte, Gleichgültigkeit, Verachtung, Verleumdung und Betrug für christliche Tugenden. Die Schrift erklärt, wer den Bruder nicht liebt, wer ihn verachtet, verleumdet oder gar hasst, ist noch in der Finsternis. Die Schrift fordert, wir sollen Irrlehrer aus der Gemeinde verbannen und keinen Kontakt zu ihnen haben; Bibeltreue fordern pauschal, wir sollen alle und alles lieben. Das würde Irrlehrer, Kinder des Teufels oder gar den Teufel einschließen, Personen und Mächte, die uns bewusst in die Irre führen. Jesus lehrt, wir sollen das Böse aus unserer Mitte tun; Bibeltreue fordern, wir sollen das Unrecht der Brüder verschweigen und geduldig ertragen. Die Schrift sagt, Kinder Gottes haben Liebe und Gottesfurcht im Herzen; Bibeltreue verbergen beides äußerst geschickt.

Es ist unfassbar, da ist Gottes Sohn zur Vergebung der Sünden ans Kreuz gegangen, um uns zu erretten, doch die Bibeltreuen pochen auf das Gesetz und verachten die Gnade. Sie werfen Gott halbe Sachen vor: Wir können das Heil jederzeit wieder verlieren, wir können in Sünde, Fleischlichkeit und Weltliebe zurückfallen. Gottes Heilsplan, so die Botschaft der Bibeltreuen, ist nicht sorgfältig zu Ende gedacht.

 

Bibeltreue Kreise lehren (mit wenigen Ausnahmen) ein falsches Evangelium, einen falschen Jesus und eine falsche Heilslehre, den Weg der Werkgerechtigkeit und Gesetzlichkeit, der Wandel rettet, nicht der Glaube, Jesus` Erlösungswerk ist höchst unvollkommen oder gar überflüssig, das Heil ist nicht sicher, Wiedergeborene können das Heil jederzeit wieder verlieren, durch Sünde und / oder durch Glaubensabfall, auch Wiedergeborene können in ein sündiges / fleischliches Leben zurückfallen, man solle alles erlittenes Unrecht und das Böse umgehend vergeben und (er)dulden ...                                                                      Bibeltreue Kreise ignorieren die Irrlehrer und Irrlehren, das Erkalten der Liebe in ihren Reihen, wichtige Literatur zur körperlichen, seelischen und geistlichen Gesundheit, das zentrale Gebot der Bruderliebe; wichtige Glieder, Gaben und Dienste im Leib Christi, die GOTT geschenkt hat; die Nöte der Kinder, der Brüder und der Verlassenen; den destruktiven Charakter der “Werke der Finsternis”, der modernen Psychotechniken, der weltlichen Psychotherapien sowie der Bildungspolitik und der New-Age- Pädagogik; die Präsenz antichristlicher Einflüsse in den Gemeinden, gutgemeinte, biblisch fundierte Ermahnungen. Das ist ein massiver Angriff der Gesetzlichen auf das Wort Gottes!                                               

 Inhalt